Header-Bild Gramastettner Krapferl Home Original Gramastettner

Eine Köstlichkeit aus dem 18. Jahrhundert

Der Überlieferung nach wurde in dem kleinen mühlviertler Örtchen Gramastetten schon im 18. Jahrhundert die zarten Krapferl gebacken.
Hummel's Backmanufactur geht auf die erste verbürgte Gramastettner Krapferlbäckerei zurück. Katharina Humlin begeisterte bis 1844 mit dem einzigartigen Süßgebäck. Die Bäckerei führte nach dem Tod der Humlin Sohn Johann Humel weiter, der sich später auch Hummel nannte.

Geheim ins 20. Jahrhundert

Die neue Generation der Hummels, Anton und Maria, führten das geheime Rezept ins 20. Jahrhundert und den süßen Zwieback ein.
In den 20er Jahren Jahre fanden sonn- und feiertags richtiggehende "Krapferlprozessionen" nach Gramastetten statt. Besonders den Städtern aus dem 15 km entfernten Linz hatten es die Krapferl angetan.

Ein Neffe im Glück

1933 übernahm ein Neffe der Hummels, Hans Knollmayr, den Betrieb. Der frisch gebackene Konditormeister kehrte aus dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr zurück , und dennoch kam das Glück mit dessen Neffen, Hermann Knollmayr, wieder heim.
Ab 1948 wurde in der Gramastettner Gasse wieder gebacken, Kindergaumen und Erwachsenenherzen erfreut. Das Rezept der Krapferl wurde zwar nicht aus der Taufe gehoben, dafür der Sohn und spätere Feinbäcker Hermann geboren.

Hummel's und Mayr bleiben

Die Pensionierung des nun nicht mehr ganz so jungen Hermann jr. stellte die Hummel's Backmanufactur 2009 vor das Aus.
Nicht nur die Gramastettner, sondern viele, die die Original Krapferl lieb gewonnen haben, konnten ihr Verlangen nach dem Geschmacksunikat wieder stillen, als ein passionierter Krapferlbäcker, den Betrieb wieder aufnahm. Konditor Johannes Mayr übernahm die Geschäftsführung des Betriebes und das gut gehütete Rezept von Hermann Knollmayr. Wahrscheinlich geflüstert, mit hauchzarter Stimme, damit die Komposition des Krapferls durch Erschütterungen keinen Schaden nimmt.
Maria und Anton Hummel um 1900

Maria und Anton Hummel um 1900

Rund um die Marktstraße 4 scharten sich die Krapferlduft-Liebhaber bis zum Umzug in die neue Manufactur.

Rund um die Marktstraße 4 scharten sich die Krapferlduft-Liebhaber bis zum Umzug in die neue Manufactur.

Hermann Knollmayr junior in den 50er Jahren

Hermann Knollmayr junior in den 50er Jahren

Die Original Gramastettner Krapferl jahrzehntelang verpackt in der typischen weißen Kartonschachtel.

Die Original Gramastettner Krapferl jahrzehntelang verpackt in der typischen weißen Kartonschachtel.

Die Original Gramastettner Krapferl wohnen im Herz der Gramastettner. Was zusammengehört, bleibt einander verbunden.

Die Original Gramastettner Krapferl wohnen im Herz der Gramastettner. Was zusammengehört, bleibt einander verbunden.